Pluwig. Bevölkerungsentwicklung

Grafik: Theophil Schweicher

Wie aus dem Trierer Feuerbuch von 1563 hervorgeht wies die Herrschaft Pluwig im Jahre 1563 insgesamt neun "Feuerstellen" auf und zwar in Pluwig vier Feuerstellen, in Willmerich drei Feuerstellen und in Wilzenburg zwei Feuerstellen. (Für Geizenburg, heute ca. 160 Einwohner, wurde keine Feuerstelle erwähnt.)

"Feuerstelle" war im Mittelalter ein cameralistischer (statistischer) Begriff unter dem eine mehr oder weniger primitive Behausung mit offenem Herdfeuer zu verstehen war, in der eine Familie oder Sippe hauste, und entsprach etwa 5 - 7 Einwohner.

"1804 lebten in Pluwig 64, in Wilzenburg 64, in Willmerich 49, in Geizenburg 54 (...) und im Pluwiger Hammer 16 Personen." (Kühn, 2002, S.45). Insgesamt also 247 Personen.

Grafik: Theophil Schweicher theos
Zahlen: Stat. Landesamt. Geografik: Theophil Schweicher
Zahlen: Stat. Landesamt; Grafik: Theophil Schweicher
Zahlen: Stat. Landesamt; Grafik: Theophil Schweicher

Aktuelle Bevölkerungszahlen von Pluwig

Laut amtlicher Veröffentlichung der Verbandsgemeinde Ruwer betrug die Bevölkerungszahl von Pluwig am 31.12.2015: 1695 Einwohner und am 31.12.2016: 1701 Einwohner.

(Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer,  1/2017, S.6)

Externer link zu Pluwig-Fotos in Panoramio
Externer link zu "Pluwig" in der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier
Externer link zu Pluwig-Videos in Youtube
Externer Link zur offiziellen Seite der Ortsgemeinde Pluwig www.pluwig.de

Das Wappen von Pluwig

Bei "Mausklick" gelangen Sie zur Wappenbeschreibung!   Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWappen_pluwig.png.