Das Gertz-Kreuz


Pluwig. Gertzkreuz. Der gekreuzigte Christus. (Detailansicht)
Pluwig. Gertzkreuz. Der gekreuzigte Christus. (Detailansicht)


Das "Gertzkreuz"  (auch: "Geertskreuz", "Gertskreuz", "Gerdskreuz" oder "Gerzkreuz") bedeutet: das Kreuz der Familie Gerhard.
Um das Jahr 1800 soll an dieser Stelle ein Mitglied aus "Gerd's Haus" in eiskalter Winternacht im hohen Schnee erfroren sein.

Uralte Flurnamen ("Unter Gertzkreuz"; "Bei Gertzkreuz in den Stumpfen") bezeugen bereits die uralte Existenz des "Gertzkreuzes". 

Vom Gertz-Kreuz aus hat man einen herrlichen Panoramablick über Hockweiler, Gusterath, Pluwig, Bonerath, Holzerath und das Ruwertal hinweg. 


Hier sehen Sie ein "1-Minuten-Video" vom Gertzkreuz und dem Panoramablick:


Hier in Pluwig finden Sie das Gertz-Kreuz: