Das Pluwiger Kapellchen (Wendelinus-Kapellchen)

Das Pluwiger Kapellchen (Wendelinus-Kapellchen) vor und nach der Renovierung.
Das Pluwiger Kapellchen (Wendelinus-Kapellchen) vor und nach der Renovierung.

 Das Pluwiger Kapellchen befindet ich an der Ecke "Trierer Straße", "Gusterather Straße".

Das Pluwiger Kapellchen hat einen achteckigen Grundriß und ein achteckiges Zeltdach.

Durch den rechteckigen Eingang blickt man auf eine Statue des Hl. Wendelinus (mit Hirtenstab und Schaf zu seinen Füßen). Die Statue stammt von dem Trierer Bildhauer Carl Kaurisch. Das Kapellchen hat rechts und links jeweils ein kleines Rundbogenfenster.

Die vier Pluwiger Kapellchen wurden um das Jahr 1910 erbaut. Wenn die Bürger aus Pluwig damals nach dem Gottesdienst in der Kirche St. Johannes der Täufer wieder nach Hause gingen, kamen Sie an diesem Kapellchen vorbei, daher der Name "Pluwiger Kapellchen".

April/Mai 2013: Das "Pluwiger Kapellchen" bekommt ein neues Schieferdach. Und so geht's.

Im Rahmen der Renovierung der Pluwiger Kapellchen (2013) bekam das "Pluwiger Kapellchen" (Wendelinus-Kapellchen) ein neues Schieferdach in altdeutscher Deckung, normaler Hieb.

Sehen Sie hier ein "Zwei-Minuten-Video" über die Schieferdeckung des Pluwiger Kapellchens:

Hier in Pluwig befindet sich das Pluwiger Kapellchen:

Externer link zu Pluwig-Fotos in Panoramio
Externer link zu "Pluwig" in der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier
Externer link zu Pluwig-Videos in Youtube
Externer Link zur offiziellen Seite der Ortsgemeinde Pluwig www.pluwig.de

Das Wappen von Pluwig

Bei "Mausklick" gelangen Sie zur Wappenbeschreibung!   Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWappen_pluwig.png.