Das Paals-Kreuz

Pluwig. Paals-Kreuz. Wenn man durch das Kreuz hindurchblickt, sieht man die Turmspitze von St. Johannes dem Täufer!
Pluwig. Paals-Kreuz. Wenn man durch das Kreuz hindurchblickt, sieht man die Turmspitze von St. Johannes dem Täufer!

An der Straße zwischen Pluwig und Gusterath (K 57) befindet sich an der Einmündung des Spatelwegs das Paals-Kreuz (auch "Pahlsenkreuz" genannt). Außerdem gibt es die Schreibweisen "Pahls", "Pals" und "Paalz".

Zur Geschichte des Kreuzes gibt es (nach Peter Kühn) zwei Versionen:

a) Um das Jahr 1848 heiratete Catharina Kronz aus Pluwig den Gusterather Peter Paals. Die Mutter von Catharina soll nun an jener Stelle ein Kreuz errichtet haben, das sowohl von Gusterath wie auch von Pluwig aus zu sehen war.

b) Das Kreuz wurde errichtet zum Gedenken daran, daß Catharina und Peter Paals mit ihren vier Kindern 1865 nach Amerika auswanderten.

Hier in Pluwig befindet sich das Paalskreuz:

Externer link zu Pluwig-Fotos in Panoramio
Externer link zu "Pluwig" in der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier
Externer link zu Pluwig-Videos in Youtube
Externer Link zur offiziellen Seite der Ortsgemeinde Pluwig www.pluwig.de

Das Wappen von Pluwig

Bei "Mausklick" gelangen Sie zur Wappenbeschreibung!   Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWappen_pluwig.png.