Historische Hochwaldbahn

Die Hochwaldbahn (Strecke Trier - Ruwer - Hermeskeil) wurde im August 1889 feierlich eröffnet. Die Strecke von Trier nach Hermeskeil betrug  50,3 Kilometer und erforderte 28 (!) Brückenbauwerke. Auf der Gemeinde Pluwig wurden drei Eisenbahnviadukte gebaut und zwar die Eisenbahnbrücke Ebr km 14,1, die Ebr  km 14,4 und die Ebr km 16,5 die "Krebsensbrücke". 

Die Hochwaldbahn führte kreuzungsfrei aus dem Trierer Hbf heraus.

In den folgenden Jahren wurde die Strecke Trier - Ruwer - Hermeskeil um weitere 23 km erweitert bis nach Türkismühle. Die Strecke Hermeskeil - Türkismühle wurde im Mai 1897 feierlich eingeweiht. (Die Strecke Hermeskeil - Türkismühle wurde bis 2013 noch als Museumsbahn betrieben!)  

Zwischen Pluwig und Hermeskeil wurde der Personenverkehr am 31. Mai 1981 eingestellt, zwischen Trier-Ruwer und Pluwig am 2. Juni 1984.
Die Hochwaldbahn nutzte also 95 Jahre lang die ca. 2,8 km lange Bahntrasse auf dem Gebiet der Gemeinde Pluwig und den Bahnhof Pluwig. Die Bahntrasse folgt auf dieser Strecke der Ruwer und ist heute Teil des Ruwer-Hochwald Radweges
Seit dem 10. August 1998 ist die Strecke zwischen Trier und Hermeskeil vollständig stillgelegt. Schienen, Geleise, Signale etc. wurden um das Jahr 2000 demontiert.  Die Trasse wurde inzwischen zu einem attraktiven Radweg, dem Ruwer-Hochwald-Radweg, ausgebaut.

 

Die Bahntrasse (heute Radweg!) auf der Gemarkung von Pluwig

Geografik: Theophil Schweicher
Geografik: Theophil Schweicher

Mit Überquerung des Waschbachs (= Gemeindegrenze zwichen Gusterath und Pluwig) verläßt die Bahntrasse die Gemarkung von Gusterath und verläuft zunächst auf dem Gebiet der Gemarkung Pluwig. Bei Überquerung der Ruwer (Ebr km 14,1) schneidet die Bahntrasse die Gemarkung Schöndorf um dann wieder in die Gemarkung von Pluwig einzufahren (Ebr km 14,4) . Die Bahntrasse verläuft dann zwischen der Ruwer und der K63 bis zum Bahnhof Pluwig, dann weiter am Pluwiger Hammer vorbei um dann südlich der K45 über die "Krebsensbrücke" (Ebr km 16,5)  wieder die Gemarkung von Pluwig zu verlassen.

Insgesamt drei interessante Eisenbahnbrücken (Ebr's) über die Ruwer aus Bruchsteinmauerwerk tangieren die Gemarkung von Pluwig.

Ruwer-Hochwald-Radweg (45-Sekunden-Video von www.45info.com):

Externer link zu Pluwig-Fotos in Panoramio
Externer link zu "Pluwig" in der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier
Externer link zu Pluwig-Videos in Youtube
Externer Link zur offiziellen Seite der Ortsgemeinde Pluwig www.pluwig.de

Das Wappen von Pluwig

Bei "Mausklick" gelangen Sie zur Wappenbeschreibung!   Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWappen_pluwig.png.